0176-393 40 902 | +49-40-41918988 anfrage@video-impression.com

Die Verwendung von Facebook für Unternehmen ist für jede Marke wichtig – doch viele Unternehmer machen dort leider ein paar ganz wichtige Dinge falsch. Facebook ist das größte soziale Netzwerk und Sie müssen mit Ihrer Marke Ihre Kunden erreichen. Facebook für Unternehmen hat somit ein riesiges Marketingpotential, allerdings vor allem die Unternehmen, die sich Facebook mit seinen häufigen Änderungen anpassen können und wollen.

Hier ist ein wichtiger Fakt zu Facebook: Es kommt bei dem Erfolg allein auf die persönliche Beziehungen an. Facebook kann also nicht erlauben, zu viel zu verkaufen. Sie wollen sicherstellen, dass die Präsenz von Unternehmen eher subtil erfolgt, um keine Leute abzuschrecken.

Der einzige machbare Weg bei Facebook für Unternehmen besteht also darin, sich den Non-Marketing-Regeln von Facebook anzupassen. Befolgen Sie als Business am besten diese Vorgehensweisen für Facebook für Unternehmen:

 

Sie möchten sich bei Facebook als Unternehmen einbringen, nicht werben

Niemand möchte direkt vor seiner Nase Ihre Werbung sehen – besonders auf Facebook, wo man mit Freunden oder der Familie spricht. Ihre Werbung wird viel mehr als Störung empfunden als alles andere. Beachten Sie daher: Menschen nutzen Facebook nicht zum Einkaufen!

Facebook ist ein soziales Netzwerk und wird am besten so verwendet, dass Sie sich aktiv in die Gemeinschaft einbringen: sprechen Sie mit Ihrer Leserschaft und bauen Sie eine Beziehung auf. Posten Sie nicht nur irgendwelche Links oder Sonderangebote.

Hinweis: Facebookseiten können nur dann in Gesprächen aktiv sein, wenn sie zuvor getaggt worden sind. Es macht also durchaus Sinn, in persönlichen Posts die eigene Seite zu markieren, um dann als Seite antworten zu können.

Post bei FB

Bei Facebook für Unternehmen ist es wichtig, mit Ihren Nutzern zu sprechen. Stellen Sie Fragen. Geben Sie Ihren Nutzern etwas, womit sie etwas anfangen können. Sie sollten Ihren Nutzern mehr bieten als sie Ihnen bieten können. Ansonsten schaut keiner vorbei.

 

Sie brauchen ein klares Ziel

Zu viele Marken haben versucht, sich in allen möglichen Marketingstrategien zu quetschen und sind dabei vernichtend untergegangen. Wie auch in allem anderen auf dieser Welt erreichen Sie Erfolg nur dann, wenn Sie sich auf einzelne Ziele fokussieren. Bei Facebook für Unternehmen brauchen Sie eine Mission, etwas Bestimmtes, das Sie erreichen wollen.

Was ist Ihr Ziel? Mehr Gefällt-mir Angaben auf Ihrer Seite zu haben? Mehr Reaktionen auf Ihre Posts zu erhalten? Mehr Traffic auf Ihrer Webseite zu leiten? Wenn Sie wissen, was Sie erreichen möchten, haben Sie automatisch einen Maßstab, an dem Sie sich und Ihren Erfolg messen können. Gleichzeitig haben Sie einen roten Faden, an welchem Sie sich entlang hangeln können. Sie verschwenden so keine wertvolle Zeit mit nutzlosen Methoden.

 

Wie oft Sie etwas teilen ist egal, wenn Ihre Inhalte wertlos sind

Sie können etwas 50 mal pro Tag posten und bekommen sicherlich einige Aufmerksamkeit. Doch was Sie da posten, hat keinerlei Wert für den Betrachter und bringt auch Ihnen somit nichts.

Vielleicht bekommen Sie einige Gefällt-mir Angaben, doch das eher aus Gewohnheit als wirkliche Unterstützung. Ihre Follower werden schnell vergessen, dass ihnen Ihre Seite gefällt. Möglicherweise blenden sie diese aktiv aus oder sehen sie einfach nie mehr wieder. Seien Sie kritisch mit dem, was Sie teilen, damit Sie als Quelle für etwas in Erscheinung treten, was Ihre Follower wirklich wollen oder suchen.

Für meine Seiten (ich betreue quer durch die Bank unterschiedliche Nischen) hat sich eine Posting-Frequenz von 2-3 Posts pro Tag etabliert. Je mehr Fans Ihre Seite hat, umso häufiger könne Sie posten. Dabei gilt bei Facebook für Unternehmen: Vormittags und Abends von Montag – Donnerstag sind die besten Zeiten.

 

Es ist absolut notwendig, Ihre Zielgruppe zu kennen

Wenn Sie nicht wissen, für wen Sie Ihre Seite eigentlich erstellt haben, dann werden Sie diese Leute auch gar nicht erst erreichen. Nehmen Sie sich ein wenig Zeit, um Ihre Zielgruppe zu analysieren.

  • Wer ist Ihre Zielgruppe?
  • Was mögen die Menschen in Ihrer Zielgruppe?
  • Was können Sie ihnen anbieten?

Achten Sie auch auf die anderen Seiten, die sie geliked haben und die Inhalte, die sie teilen. So wissen Sie, woran sie interessiert sind. Schon bald werden Sie ein Muster erkennen und wissen dann, wie Sie Ihre Leser mit Ihrem fokussierten Inhalten besser anziehen können, um Sie und Ihre Marke hervorzubringen.

  1. Stellen Sie sicher, regelmäßig Facebook Insights zu verwenden
  2. Analysieren Sie den eingehenden Traffic von Facebook auf Ihrer Seite mit  Google Analytics.

 

Wenn Sie sich nicht werben, sieht Sie keiner auf Facebook

Noch vor ein paar Jahren begann Facebook damit, Unternehmen dazu zu bringen, für Werbeeinblendungen zu zahlen. Sie haben Posts mehr oder weniger inoffiziell aus den Seiten verbannt, indem sie aus den Feeds der Nutzer verbannt wurden.

Seitenmanager müssen nun für solche Posts im Ad Manager zahlen. Stellen Sie also sicher, dass Sie für jeden Monat ein gewisses Marketingbudget für Facebook für Unternehmen haben und jemanden für die Verwaltung, der sich damit auskennt.

 

Den Call To Action Button gibt es aus einem bestimmten Grund

Sie haben bestimmt bemerkt, dass es einen Call To Action Button auf Ihrer Seite gibt. Sie können diesen verwenden, um einen CTA zu Ihrer Seite einzurichten, in Ihrem Shop einkaufen zu können, etwas herunterzuladen oder eine App zu nutzen. Ziemlich praktisch für Unternehmen bei Facebook.

Call to Action Button

Sie sollten von diesem Feature absolut Verwendung machen. Sie werden erstaunt sein, wie viel sich allein damit ändert. Wenn Sie etwas anbieten, wird es auch genutzt werden. Ihre Follower müssen es manchmal einfach bequem haben.

 

Facebook dient zur Lead Generation, nicht zur Conversion

Sie werden niemals auf Facebook Verkäufe erzielen. Dazu ist Facebook für Unternehmen nicht gemacht. Es ist vielmehr ein Tool zur Gewinnung neuer Interessenten, die dann auf Ihre Webseite geleitet werden. Facebook selbst hatte eine Liste an Tipps zum Branding.

Hier ein tolles Zitat von Tinu Abayomi-Paul:

“Was mich von Facebook Änderungen unberührt lässt ist Folgendes: Ich sehe Facebook als ein Werkzeug ein. Wie einen Hammer etwa. Würde ich ein Haus auf einem Hammer bauen? Nein. Würde ich ein Haus mit einem Hammer bauen? Schon eher.”

 

Wie es in den Wald hineinschallt, so schallt es auch wieder heraus

Wenn Sie nur einige Dinge unter der Woche posten, werden Sie kaum ein organisches Wachstum bewirken können. Wenn Sie kein Geld bereitstellen für Werbungen, werden Sie auch kein bezahltes Wachstum erreichen. Beides zusammen? Nicht viel oder?

Willkommen in der kalten Welt von Facebook für Unternehmen: wenn Sie keinen Erfolg sehen, tuen Sie nicht genug dafür. Seien Sie bereit, es als Investment zu betrachten – sowohl zeitlich als auch finanziell.

 

Beständigkeit in der Strategie: die wahre Lösung für Unternehmen bei Facebook

Gleichzeitig sollten Sie nicht riesige Sprünge über Nacht erwarten, selbst wenn Sie viel investieren. Geld und Beständigkeit sind wichtige Tugenden für ein langfristiges Wachstum. Es ist nicht viel anders wie beim Traffic Building für Ihre Webseite oder Ihren Blog.

Lassen Sie sich nicht hängen und behalten Sie die Facebook Page Insights im Auge. Nutzen Sie diese Daten, um Ihre Strategie zu verfeinern. Konzentrieren Sie sich auf Ihr Ziel und machen Sie weiter. Es wird besser werden.

 

Facebook für Unternehmen: Passen Sie auf die Änderungen im sozialen Netzwerk auf!

Facebook ändert sich ständig im Vergleich mit anderen sozialen Netzwerken. Dies ist inbesondere für Marketingspezialisten anstrengend, aber auch für Marken. Beide müssen strengen Regeln folgen, welche die bisherige Strategie voll und ganz nutzlos werden lassen kann.

Doch keine Sorge, auch das werden Sie überleben. Seien Sie flexibel und nutzen als Fundament für Ihre Seite die einzig wahre und beständige Strategie für Facebook für Unternehmen, die sich wohl niemals ändern wird. Posten Sie wertvolle Inhalte. Bauen Sie sich eine Gemeinschaft basierend auf aktiver Reaktionen auf und ermuntern Sie Ihre Follower, sich aktiv auf Ihrer Seite zu beteiligen. Seien Sie beständig und seriös.

Haben Sie weitere Tipps zur Verwendung von Facebook für Unternehmen? Lassen Sie es uns in den Kommentaren wissen!

 

Hier noch einmal die wichtigsten Punkte in einem PDF zusammengefasst:

Checkliste: Die wichtigsten Facebook-Tipps zum abhaken

Benedikt-Ahlfeld-2014

 

Ein Gastbeitrag von Benedikt Ahlfeld von Ehrliches Online Marketing für Video Impression – Filme, die im Kopf bleiben.