0176-393 40 902 | +49-40-41918988 anfrage@video-impression.com

Mal ganz ehrlich Hand aufs Herz: Wie wohl fühlen Sie sich mit Ihrer Über-mich-Seite? Tun Sie sich auch so schwer damit, über sich selbst zu schreiben? Haben Sie schon einmal versucht, einen Imagefilm über sich selbst zu drehen? Aber gerade das Storytelling über die eigene Persönlichkeit, gehört zu den wichtigsten Aufgaben im Business, denn auf Ihrer Homepage wird die Über-mich-Seite am häufigsten geklickt und auch im Imagefilm werden Sie in wenigen Augenblicken positiv oder negativ bewertet. Viele fragen sich, wie sie am besten auf den Punkt bringen, was sie genau tun und welche Worte sie wählen sollen, damit es gleich klar ist, mit welchem Storytelling Sie überzeugen können.

Warum ist das Storytelling über Sie selbst so wichtig?

Wie bereits erwähnt, wird die Über-mich-Seite von den Besuchern meistens zuerst angeschaut, denn diese wollen wissen, mit wem sie es zu tun haben – gerade, wenn Sie im Dienstleistungsbereich arbeiten. Mit gutem Storytelling stellen Sie eine echte Verbindung zu Ihren Lesern bzw. auch Lieblingskunden her. Und mal ganz ehrlich, wenn wir auf eine neue Webseite kommen, wollen wir sehr gern wissen, wer da schreibt und wie der-/diejenige tickt. Können wir uns vorstellen, dass die Chemie zwischen uns stimmt und dass wir zusammenpassen? Wer ist das als Mensch? Welche Persönlichkeit steckt dahinter? Fühlt sich das gut an, kann ich zu dieser Person Vertrauen aufbauen? Auch der Imagefilm ist Ihr erster Kontakt nach draußen – der Zuschauer entscheidet in wenigen Sekunden über Authentizität, Können, Vertrauen und Sympathie. Storytelling ist also für Ihre Glaubwürdigkeit extrem wichtig.

Zeigen Sie beim Storytelling, wofür Sie brennen

Natürlich gibt es beim Storytelling über sich selbst auch viele Bedenken, denn die meisten scheuen sich davor, allzu viel Privates von sich preiszugeben, aber genau das lieben Ihre Leser oder Zuschauer. Zeigen Sie sich mit all Ihren Facetten. Die Rezipienten möchten einfach nur die Person kennenlernen, die hinter dem Business steckt. Ebenfalls wichtig ist ein authentisches Foto auf Ihrer Webseite bzw. ausdrucksstarke, persönliche Bilder in Ihrem Imagefilm. Auch hier zählt der erste Eindruck – zeigen Sie sich als Person und finden Sie eine gute Verbindung zu Ihrem Business. Der Besucher der Webseite oder der Zuschauer Ihres Videos muss sofort sehen, ob Sie der lockere oder der konservative Typ sind und ob Sie fachlich oder menschlich orientiert sind. Ganz entscheidend ist auch Ihre Pose bzw. Ihre Bewegungen: empathisch/menschlich oder powerful/energisch. Damit erkennen Ihre Leser oder Zuschauer auch, welche Botschaft sich dahinter verbirgt. Es heißt nicht umsonst: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte – auch bei Ihrem ganz persönlichen Storytelling.

Und damit Ihnen das Storytelling über sich selbst zukünftig leichter von der Hand geht, haben wir in diesem Blog vier Tipps für Sie zusammengestellt, die Sie sowohl auf Ihrer Webseite als auch in Ihrem Imagefilm nutzen sollten, damit Sie mit persönlichem Storytelling überzeugen.

Tipp Nummer 1: Zeigen Sie Ihre Leidenschaft

Beim Storytelling über Ihre Person bzw. Ihr Business ist es sehr wichtig, dass Sie Ihre Vision und Ihre Mission in den Vordergrund stellen. Warum betreiben Sie genau dieses Business? Welche Geschichte steckt hinter Ihrer Unternehmensgründung? Sie können auch gern Ihre Leidenschaft für Ihr Business mit einer privaten Leidenschaft verbinden. Erklären Sie Ihren Lesern oder Zuschauern, wie Sie die Welt für Ihre Zielgruppe ein bisschen besser machen möchten. Stellen Sie eine Verbindung her, versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Rezipienten und seien Sie beim Storytelling unbedingt authentisch, nehmen Sie die Menschen an die Hand und zeigen Sie Ihnen, wie Sie tatsächlich helfen können.

Tipp Nummer 2: Zeigen Sie beim Storytelling, wofür Sie brennen und was Sie bewegt

Zeigen Sie Ihren Lesern oder Zuschauern, warum Sie gerade das Business ausgewählt haben. Warum ausgerechnet brennen Sie für dieses Thema? Was bewegt Sie daran so sehr, dass es in die Öffentlichkeit muss? Sprechen Sie es klar und deutlich aus. Genau das will der Leser oder Zuschauer wissen, der sich jetzt gerade mit Ihnen beschäftigt. Haben Sie in der Vergangenheit selbst damit Erfahrung gemacht und können jetzt Ihren Lesern oder Zuschauern genau bei ihren Problemen helfen? Der Blick hinter die Kulissen als entscheidender Faktor beim Storytelling, aber auch ganz kleine Dinge geben oftmals den Ausschlag, ob wir jemanden kontaktieren oder nicht.

Facettenreiches Storytelling ist Ihr Erfolgsschlüssel

Tipp Nummer 3: Sagen Sie Ihren Kunden direkt, warum Sie das tun, was Sie tun

Zugegebenermaßen ist das relativ schwierig auszudrücken, denn viele Menschen können nur schwer in Worte fassen, warum sie etwas sehr gern tun. Sie lieben es einfach und haben Schmetterlinge im Bauch. Erinnern Sie sich daran, als Sie Ihren Traumpartner das erste Mal gesehen haben. Es ging mitten ins Herz und absolut unter die Haut. Ganz salopp: Es hat einfach PENG gemacht und Sie haben sich Hals über Kopf verliebt. Versuchen Sie auch bei Ihrem persönlichen Storytelling den Gänsehautfaktor zu treffen.  Sagen Sie Ihren Kunden direkt, warum Sie Ihnen etwas Gutes tun möchten, wie Sie mit Ihrer Dienstleistung die Welt ein bisschen schöner machen, warum Sie Ihr Business so gut verstehen. Sie müssen Ihr WARUM nicht unbedingt rational mit dem Kopf begründen, sondern können gern auch mit Emotionen überzeugen. Sprechen Sie aus, wenn Sie einfach Bock drauf haben und zeigen Sie beim Storytelling Ihre Gefühle, insbesondere in Ihrem Imagefilm sollte genau diese Botschaft bei Ihrem Zuschauer ankommen.

Sie wollen regelmäßig mehr Tipps zum Thema Storytelling bekommen? Sehr gern, tragen Sie sich einfach in unseren kostenfreien Nutzletter ein!

Tipp Nummer 4: Beschreiben Sie Ihren Besuchern beim Storytelling auch, was Sie tun, wenn Sie kein Business machen

Zeigen Sie auch hier Ihre Persönlichkeit und zählen Sie nicht nur lieblos Ihre Hobbies auf. Verbinden Sie Ihre Freizeitaktivitäten miteinander, nutzen Sie dazu ausdrucksstarke Formulierungen. Sagen Sie bei Ihrem Storytelling nicht einfach, was Sie tun, sondern warum Sie es besonders gern tun. Zeigen Sie diese außergewöhnlichen Orte auch in Ihrem Imagefilm, lassen Sie den Zuschauer an Ihrem persönlichen Storytelling teilhaben, nehmen Sie ihn in die Küche, den Tennisplatz oder aufs Konzert mit. Statt Lesen schreiben Sie Ihre drei Lieblingsbücher auf und geben damit dem einen oder anderen Empfehlungen. Wenn Sie gern reisen, beschreiben Sie Ihre Lieblingsorte. Warum zieht es Sie so gern dorthin? Welche musikalischen Lieblingskünstler haben Sie? Welchen Sport treiben Sie gern? Was kochen oder backen Sie am liebsten? Haben Sie ein Faible für Autos und bei welchen Serien/Filmen werden Sie schwach? Gibt es ein abgefahrenes Hobby, was all Ihre Leidenschaft einnimmt? Verbinden Sie privates und berufliches Storytelling und Sie werden das Herz Ihrer Leser und Zuschauer treffen.

Stellen Sie sich als Persönlichkeit dar, zeigen Sie Ihren Webseite-Besuchern oder Imagefilm-Zuschauern, wer Sie sind und was Sie für die anderen Besonderes machen! Und denken Sie beim Storytelling dran: Seien Sie immer Sie selbst, alle anderen gibt es schon!

Ihr nächster Schritt

Wir von Video Impression können Ihnen dabei helfen, Ihr ganz persönliches Storytelling zu entwickeln. Wir zeigen Ihnen, wie Sie aus Ihrem Business eine gute Geschichte für PR und Außendarstellung destillieren können, mit der Sie Ihre Leser oder Kunden überzeugen. Das Storytelling-Konzept können wir dann auch in einen Imagefilm umsetzen. Bewerben Sie sich ganz unverbindlich bei uns – einfach hier klicken.

Wenn Sie mit all unseren Tipps Ihr eigenes Storytelling-Video drehen möchten, weil Sie vielleicht grad einen finanziellen Engpass haben, empfehlen wir Ihnen unseren Online-Kurs „Kundenmagnet Videomarketing“ in der Sarah Lindner Akademie. Dort lernen Sie in 15 Etappen das 1×1 des Videomarketings – von der Entwicklung der Story bis zum fertigen Film. Einfach hier entlang.